hintergrund

Samstag, 6. Oktober 2012

Neues, geschenktes und gefasel...

So, wer aufgepasst hat, hat gesehen, dass in der Spalte rechts meine Liste schon etwas weiter gediehen ist, als ich hier dokumentiert habe. Deswegen an dieser Stelle ein kleines Update zu den Sachen, die in letzter Zeit entstanden sind.

Danke Petra!!
Nr. 42, das Wichtelgeschenk anlässlich des Forums-Geburtstagswichtelns, hab ich Döskopp natürlich vergessen bildlich zu dokumentieren!!! Es war ein Taschentuch mit Holsaumrand (mein erster Versuch und glücklichweise gelungen) und gesticktem Monogramm. Inkl. dekorierter Schachtel, Lesezeichen und Baderiegel wanderte dies ins schöne Österreich und zu einer beglückten Bewichtelten.
Dafür wurde ich natürlich auch bewichtelt, von der lieben Petra von Sissis Erben mit einer wunderschönen bestickten Dose, mit Borten und Samtband. Ich weiß noch nicht was genau sie mal beherbergen wird, aber sie hat einen schönen Platz bekommen. Sie passt super ins Schlafzimmer wo auch meine Kostümstiche hängen.

Nr. 43 mit Schattenstreifen
Nr. 43 und 46 - Mein erster Versuch in Sachen Hose für den Alltag. Im Moment ist es ja schlimm mal eine Hose finden zu wollen, die NICHT aussieht als hätt man versucht mich in ne Leggins Größe XXXXS reinzuschießen ... Sorry Leute, ich mag keine Ultra-Slim-Röhrenbuxen ... die stehen mir auch nicht ... sieht aus wie klassische Wurst in Pelle und ich bin leider nicht SO schmerzbefreit wie manch anderes Mädel die dann trotzdem in sowas rumrennt, trotz nem BMI von gefühlten 80 ... Nein, ich hab nix gegen Frauen die etwas molliger sind ... ich bin auch keine Elfe, aber auch die Leute die mich kennen wissen, mir isses egal wieviel Kilo Leute auf den Rippen haben, das innere zählt ... Aber manches sieht klamottentechnisch einfach nicht aus!!!!
Dazu kommt noch, dass mir die meisten Hosen ehe zu kurz sind, wenns keine W/L-Differenzierung gibt.Mit 1,80m ist frau halt zwar grundsätzlich modeltauglich, aber was zum anziehen gibbet dafür nich *pöh*
Nr. 46 - Jeans
Also hab ich ne alte Hose zerpflückt, die obendrein blau war (was ich nicht so gern trage und was die Hosenfrage nochmal zusätzlich erschwert, weil 80% der Jeans auch ausm Raster fallen) ... Das Material ist komplett aus der Reserve geangelt, vorallem weil das ein Schnellschuss war. Den Reißverschluss vom Original hab ich bei der ersten durch eine Knopfleiste ersetzt ... Nochmal etwas verlängert, aus anderem Stoff und mit Reißverschluss hab ich sie dann kurz darauf nochmal gemacht. An der Puppe hängt se leider etwas lustlos ... irgendwie ist die nicht so recht hosentauglich ... in echt sitzt sie schön jeansig ^^

Nr. 44 - Ist noch ne Hose, aber nicht für mich und auch ohne Bild. Sie folgte aber dem gleichen Prinzip vom "Hab da ne Hose, will die nochmal, kannste das?". Es ist ne kurze Cargohose gewesen mit gefühlten 40 aufgesetzten Taschen. Ist gut gelungen und auch gut angekommen, muss jetzt nur noch stilgerecht zerrockt werden.

Nr. 45
Nr. 45 - ein Taillenkorsett zum Tellerrock. Gleiches Material und anlässlich der Mittelalterlichen Tanznacht recht schnell zusammengeschustert ... Hatte keine Lust auf große Robe und war dann diesmal etwas underdressed unterwegs :D  Ist das erste nach dem Schnitt ... eigentlich ganz bequem, aber beim nächsten mal werd ich die Hüfte wohl etwas weiter runter ziehen und vielleicht auch nach oben etwas höher ziehen, wobei ich mir noch nicht sicher bin, ob Taillenkorsetts mein bester Freund werden, da sie doch dann recht "dicke Hupen" machen - naja gibt schlimmere Phänomene :D Material kam wieder komplett ausm Fundus ... ja, er schrumpft ^^

graue Kette

 Nr. 47 - Mal was in Sachen Schmuck ... eine Kette, aus grauen Wachsperlen, zweireihig gefädelt und, abgesehen von den unterschiedlichen Perlengrößen weitestgehend unspektakulär und schnell gemacht - gefressen hat sie insgesammt 300 Perlen in 4 und 8 mm Durchmesser.  Das hat ganz schönes Gewicht in der Masse, weil es alles Glasperlen sind ... aber die wirken wenigstens nicht so billig und sie klingen schöner (weiß der Geier warum mir das wichtig war ^^). Sie gehört zu einem Kostüm, welches noch auf meiner To-Sew-Liste steht und nun langsam in Angriff genommen wird. Es kommt noch mehr Schmuck dazu... vielleicht errät ja wer, welches Kleid das wird.

Model "Sultan"
Und dann hat mich die Perlenwut gänzlich erwischt ... zunächst kam ein keiner Probelauf. Eine geperlte Perle nach einer türkischen(?) Anleitung (hat hier wer Angst vor Fremdsprachen? :D)  Ich hab zwar kein Wort verstanden aber geklappt hats trotzdem ^^
Weils nur ein Test war und ich auch nicht weiß für was die mal benutzt wird, zählt das kleine Ding nicht als Projekt. Aber es sollte den Weg für neue Projekte ebnen.

Brosche "Granada"
Nr 48 - mein zweiter Versuch in Sachen Perlenfädelei, nach der Probeperle: Die Brosche "Granada" nach der Anleitung von Sabine Lippert. Ergänzt durch den Perlenanhänger unten, um wiederum zum oben schon angesprochenen - total müschteriösen - Kostüm zu passen. Ganz entspricht die Brosche dem Vorbild nicht, aber ich fand sie trotzdem schön. Ich denke zum Gesamteindruck wird sie gut passen. Die Fassung der Perle unten ist auf meinem Mist gewachsen, eine recht freie Fädelei ... Ich bin mit ziemlichen Erwartungen an die Anleitung rangegangen, was die Schwierigkeit des Objekts anging, denn auf Amazon wurde das Buch als eher was für Fortgeschrittene beschrieben. Aber ich bin ja mutig, und halbe Sachen machen mer ehe nicht :D Die Brosche ging aber überraschend einfach und schnell ... hätt ich nicht auf den/das/die(?) passenden Rivoli warten müssen, wäre sie an einem Abend fertig gewesen --- Da hab ich schlimmeres erwartet ^^ Wer die Brosche kennt wird aber merken, dass ich "geschummelt" habe. Ich habe die 3,4 Tropfenrocailles durch 3mm Wachsperlen ersetzt, gefiel mir besser (allein schon, weils die Tropfenperlen nicht in so schönen Goldtönen gab) und die waren schon vorhanden. Ich musste ohnehin schon so viel bestellen, da war das auch besser für meinen Geldbeutel :D

Mit dem Schmuck bei (pseudo)historischen Kostümen ist es ja immer so eine Sache .. gut, 19. Jahrhundert und danach, da gehts ja noch... da kommt man ggf. auch noch an das ein oder andere originale Stück ganz günstig heran... aber davor wirds eng und teuer...
Ich hab mich bei diesem kommenden Kostüm nun für Perlen entschieden, weil diese Filigrees, die man ja auch häufiger sieht, für meinen Geschmack zu platt wirken ... zu sehr wie Modeschmuck aussehen. Geperltes ist gewiss auch nicht das Optimum und auch alles andere als historisch korrekt, aber ich finde es wirkt einfach wertiger ... Auch das ist wahrscheinlich Geschmackssache, aber mir geht es so. Und man ist freier in der Farbgebung als bei so zusammengekauften Einzelteilen. Diese Filigrees gefallen mir meist auch in der Farbigkeit nicht so gut und lackieren fand ich auch nicht so toll. Da hab ich auch zu viel Schiss, dass das abblättert, wirklich anschleifen oder so kann man die ja auch nicht.
Und außerdem macht dieses Perlengefuddel schließlich Spaß - wenn nicht grad ne komplette Ladung silberner 15/0er Rocailles auf einen grau-silbrigen Fußboden rauscht o.Ô Nicht dass ich noch ein Hobby bräuchte, und auch nicht schon genug Kram zu Hause hätte ... nööö, ich doch niemals!!! Naja, jetzt auch noch Perlen ... *seufz*

 So, es liegt noch einiges in den Startlöchern ... also gehts bald weiter ;) aber bbevor ich euch mit Posts erschlage mach ich das mal in 2 großen Ladungen



Kommentare:

  1. ach jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa die Brosche wie gesagt ist der Hammer+++uuuuuund ich weiß welches Kleid es wird*höhöhööööö :-D*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hehe, ja du weißt es schon ... aber pssssst ^^

      Löschen