hintergrund

Sonntag, 22. Juli 2012

Gut behütet

Ausnahmsweise waren meine Hutbau-Ambitionen mal erfolgreich ...
in meiner Liste taucht sie ja schon auf : Meine erste Schute!
 Für unser 1. Kostümpicknick hier in Kassel brauchte ich ja noch eine passende Kopfbedeckung.
Aus der gleichen Seide wie das Kleid und schwarzem Leinen. Dazu Pfauenfedern und Taftband, zu einer Rosenborte gelegt.
Actionfotos gibts dann beim Picknickbericht

Projektteil 38/52 ist damit fertig und präsentiert ;)

Kommentare:

  1. Die Schute ist irgendwie eine der wenigen Hutformen, die einigermaßen zu meinem Gesicht paßt - von daher bin ich zwangsweise ein Schuten-Fan ;)

    nach welchen Schnitt hast du gewerkelt oder "Marke Eigenbau"? Und womit hast du den Vorderteil verstärkt, wenn ich fragen darf?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Schute ist nach dem Schnitt von Lynn McMasters. Ich habe sie komplett mit doppeltem Stramin versteift und mit Draht. Die hat ja, im Gegenteil zu den Regency-Schuten keinen weichen Teil irgendwo...

      Löschen